domowy porjad/Hausordnung

In unserer Schule lernen wir fleißig. Jeder soll sich hier wohlfühlen. Deshalb verhalten wir uns kameradschaftlich, sind freundlich und hilfsbereit. Wir achten gemeinsam auf Ordnung und Sicherheit!

 

Unterrichtsbeginn

  • Die Kinder, welche nicht den Frühhort (ab 6.00 Uhr) besuchen, sind pünktlich in der Schule.
  • Die Schule ist geöffnet: - im Sommer  ab 7.15 Uhr - im Winter ab 7.10 Uhr
  • Unsere Kleidung, Sporttaschen und Schuhe bringen wir in die Garderobe und legen alles ordentlich ab.
  • Wir bereiten alle notwendigen Lern- und Arbeitsmittel für den Unterricht vor.
  • Elektronische Geräte sind in der Zeit des Unterrichtes auszuschalten!
  • Das Speichern von Ton- und Bildsequenzen ist auf dem gesamten Schulgelände verboten!

 

   Pausen- und Unterrichtszeiten/Unterrichtsstunden an heißen Schultagen

   Pausen- und Unterrichtszeiten
Stunde/ Pause Zeit/ Uhr
1. 07.30- 08.15
P 08.15- 08.30
2. 08.30- 09.15
P 09.15- 09.20
3. 09.20- 10.05
P 10.05- 10.25
4.
P 10.25- 11.10
11.10- 11.15
5.
Mittagessen alle 11.15- 12.00
12.00- 12.25
6. 12.25- 13.10
 
Nach der 3. sowie 5. Stunde gehen wir auf den Hof!
Mittagspause: 12.00 Uhr  - 12.25 Uhr/ Hort 11.40 Uhr – 12.50 Uhr
Im Speiseraum verhalten wir uns ruhig!
In den kleinen Pausen halten wir uns in unserem Klassenzimmer auf!
Schüleraufsicht durch Klasse 4!
   
Stunde/Pause Uhr-Zeit
1. Stunde 07.30- 08.15 
Pause 08.15- 08.30
2. Stunde 08.30- 09.15
Pause             09.15- 09.20
3. Stunde 09.20- 10.05
Pause     10.05- 10.25
4. Stunde 10.25- 11.10
Pause     11.10- 11.15
5. Stunde 11.15- 12.00
Mittagessen für alle 12.00- 12.25
6. Stunde 12.25- 13.10

 

  • Nach der 3. sowie 5. Stunde gehen wir auf den Hof!
  • Mittagspause: 12.00 Uhr  - 12.25 Uhr/ Hort 11.40 Uhr – 12.50 Uhr
  • Im Speiseraum verhalten wir uns ruhig!
  • In den kleinen Pausen halten wir uns in unserem Klassenzimmer auf!
  • Schüleraufsicht durch Klasse 4!
 

Ordnung im Schulhaus

  • Wir achten auf Ordnung im Klassenzimmer und auf den Toiletten.
  • Wir laufen im Schulhaus grundsätzlich langsam.
  • Wir grüßen alle Erwachsenen im Haus.
  • Wir beachten die Hinweise aller Lehrer, Erzieher, der Schüleraufsicht und des  technischen Personals (Technisches Personal: Schulsachbearbeiterin Frau Meixner, Hausmeister, Reinigungskräfte und Küchenpersonal).
  • Wir gehen mit dem Schulmobilar sowie den Lern- und Arbeitsmitteln sorgfältig um.
  • Wir kippeln nicht.
  • Wir tragen von Oktober bis Ende April Hausschuhe.

Kinder, die auf den Bus bzw. auf ein Ganztagsangebot warten, können sich ab 11.10 Uhr im Zimmer 101 aufhalten. Hortkinder bleiben bis zum Beginn der GTA in ihren Horträumen. Jede Klasse erarbeitet sich eine Klassenordnung.

 

Natusch

Schulleiterin

 

Domowy porjad

W našej šuli pilnje wuknjemy. Kóždy dyrbi so derje čuć. Tohodla so towaršnje a přećelnje zadźeržimy. Pomhamy sej mjez sobu. Zhromadnje na porjad a wěstotu dźiwamy !

 

Spočatk wučby

  • Dźěći, kiž rańši hort (wot 6.00 hodź.) njewopytaja, su dypkownje w šuli.
  • Šula je wotewrjena:  -  w lěću wot  7.15 hodź -  w zymje wot  7.10 hodź.
  • Našu drastu, sportowe toboły a črije donjesemy do garderoby a wšitko porjadnje wotpołožimy.
  • Přihotujemy wšě trěbne dźěłowe srědki za wučbu.
  • Elektroniske nastroje maja so za čas wučby zasadnje hasnyć!
  • Filmowanje w šulskej lěžownosći je zasadnje zakazane!

 

 Časy za hodźiny a přestawki/skrótšene hodźiny na horcych dnjach

 

Stunde/Pause Uhr-Zeit
1. Stunde 07.30- 08.15 
Pause 08.15- 08.30
2. Stunde 08.30- 09.15
Pause             09.15- 09.20
3. Stunde 09.20- 10.05
Pause     10.05- 10.25
4. Stunde 10.25- 11.10
Pause     11.10- 11.15
5. Stunde 11.15- 12.00
Mittagessen für alle 12.00- 12.25
6. Stunde 12.25- 13.10

 

  • Čas za zhromadnu snědań postaji kóžda rjadownja sama.
  • Po 2. a 4.hodźinje dźemy na dwór.
  • Wobjedowa přestawka 12.00 hodź. - 12.25 hodź /hort 11.40 hodź - 12.50 hodź
  • W jědźerni so mjelčo zadźeržimy.
  • W małej přestawce smy w našej rjadowni.
  • Šulerski dohlad přewjedźe 4.lětnik.

 

Porjad w šulskim domje

  • Dźiwamy na porjad w rjadowni a na nuznikach.
  • W šulskim domje běhamy zasadnje pomału.
  • Strowimy wšěch dorosćenych w domje.
  • Wobkedźbujemy pokiwy wučerjow, kubłarkow, dohladowacych šulerjow a techniskeho personala (Techniski personal: sekretarka, domownicy, kuchinske žony a rjedźerki).
  • Wobchadźamy kedźbliwje ze šulskim mobilarom kaž tež z wuknjenskimi a dźěłowymi srědkami
  • Wot oktobra hač do apryla nosymy domjace črije

 

Dźěći, kotřiž na bus abo na cyłodnjowske poskitki čakaja, móža wot 11.10 hodź. w stwě čo. 101 přebywać. Hortowe dźěći wostanu tak dołho w swojich hortowych stwach.

 

Kóžda rjadownja sej swój rjadowniski porjad nadźěła.

 

Natušowa

šulska wjednica